DSC02500

Tangkoko-Nationalpark

Tangkoko-Nationalpark

Ca. 45 Minuten von Bitung entfernt findet man nach einer recht kurvigen Fahrt etwas versteckt den Eingang zum Tangkoko-DSC02554Nationalpark.Hier machen wir eine ca. 3-4 stündige Wanderung und bekommen trotz der nicht ganz so positiven Prognosen unseres Guides unerwartet aber glücklicherweise einiges zu sehen:

– Mehrere Cuscus, hier auch Marsupilami genanntDSC02473

DSC02475

– Eine Green Viper, schön getarnt auf grünen BlätternDSC02500

– zwei Gruppen von schwarzen MarkakenDSC02446

DSC02456

DSC02455
– ein paar kleine Tarsiere (Kobold-Äffchen)DSC02547

DSC02548

– wunderschöne uralte BäumeDSC02497

DSC02515

DSC02517

…und einen Nashornvogel (Hornbill),eine Eule die auf dem Waldboden am pennen war und diverses andere.DSC02492

DSC02507

DSC02486

DSC02484

Der Trip in den Tangkoko-Nationalpark hat sich wirklich gelohnt.
Der eigentliche Plan war es, sich hier mit Keith (der Autstralier, mit dem wir die Segeltour machen durften) zu treffen. Wir hatten auf dem Weg nach Bunaken zufällig ein paar von den Segelboote, die auch an der Rallye teilgenommen hatten gesehen, woraufhin Mario Keith angeschrieben hatte und ja, witzigerweise ist er auch gerade hier. Da es aber sehr windig ist, ist es für Keith unmöglich mit seinem Schlauchboot an Land zu kommen. Also wirds nix mit dem Wiedersehen.
Also machen wir uns zurück nach Manado, wo wir Mario – unseren eigentlichen Host – kennenlernten.

Ein Gedanke zu „Tangkoko-Nationalpark“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *