DSC07588.jpg

Koh Pha-Ngan

3.3.2015

 Koh Pha-Ngan

Um nicht mitten im Chaos zur Fullmoon-Party auf Pha-Ngan an zukommen, sind wir Dienstag schon dorthin übergesetzt.

Ich hatte im „J Sea View Resort“ gebucht…erstaunlicherweise relativ günstig auch über die Fullmoon-Party…normalerweise gehen die Preise in astronomische Höhen in den Tagen vor der Full-Moon.

Wir wurden nach einem kurzen Telefonat am Thongsala Pier abgeholt.

An der Unterkunft angekommen, waren wir doch erstaunt, einfache Hütten wir man sie von Thailands Inselwelt kennt…

DSC07680.jpg

DSC07675.jpg

…aber eine Super Lage mitten im Dschungel mit Blick auf das doch einige Kilometer entfernte Meer.

DSC07571.jpg

Die Dame an der Rezeption fuhr mich nach dem alle Formalitäten erledigt waren mit ihrem Roller zum nächsten Verleih, wo ich mir dann selber einen auslieh.

Wieder zurück, Pedi aufgabeln und wieder zurück in Dörfchen was essen.

Am Mittwoch haben wir uns dann nachdem Frühstück wieder mit dem Roller aufgemacht…heute stand der Besuch „unseres ersten“ Treehouse auf dem Programm.

Von der Dame in unserem Resort bekamen wir gesagt das es total easy wäre dorthin zu kommen…es wäre eine neue Straße gebaut worden….und tatsächlich existiert die alte Zufahrt nicht mehr und die haben im Rahmen eines großen staatlichen Bauaktion Thansadet mit einer anständigen Straße versorgt.

Nun ja, es waren ja auch gut 5 Jahre ins Land gezogen…umso mehr waren wir gespannt was uns im alten Treehouse erwartete. Wie gesagt die eine Zufahrt gab es nicht mehr und wir nahmen dann den Weg an der Mai Pen Rai Bar vorbei….

DSC07574.jpg

Über diese Brücke (die bei unserem ersten Besuch 2009 vorrübergehend nicht existent war) ein kleines Stück durch den Dschungel hinauf zum Treehouse.

Was uns dort zu sehen bekamen hatten wir so nicht erwartet….ein neues Resort oder ein Hotel-Komplex hätten wir erwartet….aber nicht das noch alles beim alten ist aber total runter gekommen.

DSC07580.jpg

DSC07585.jpg

DSC07579.jpg

DSC07597.jpg

DSC07584.jpg

Gut, das in 4 Jahren nachdem die Crew sich dort vom Acker gemacht hatte ohne Pflege dort alles vergammelt ist logisch.

Der Strand immer noch so traumhaft, idyllisch klein wie früher.

Das war einer dieser Momente wo man sich nur denkt….wäre es besser gewesen das nicht zu sehen und die guten Momente einfach in Erinnerung zu behalten?!

Warum sich Pam & Kai damals dort zurück ziehen mussten weiß ich nicht…. aber es war echt ein Trauerspiel sich das anzuschauen.

Nachdem wir noch diverse Fotos vom Gelände gemacht hatten sind wir dann weiter.

Am Abend haben wir einen kleinen Abstecher nach Haad Rin gemacht, wo einen Tag später die Full-Moon statt finden sollte.

Man konnte zu sehen wie fast stündlich der Verkehr dichter wurde….die Leute strömten förmlich von allen Seiten auf die Insel.

 

5.3.2015

Tag der Full-Moon-Party!

Wieder mit dem Roller unterwegs, klapperten wir einige Strände ab, bis wir einen gefunden hatten der schön ruhig war.

DSC07626.jpg
…Thong Nai Pan Beach….sehr empfehlenswert wen man es was ruhiger und trotzdem schön haben will…

 

Auf dem Heimweg kauften wir schon mal Fusel zum vorglühen…den Pick-Up-Service ab Hostel hatten wir schon vor organisiert.

DSC07662.jpg

DSC07663.jpg

Dezent angedichtet vom vorglühen kamen wir auf der Full-Moon an….dort noch kurz „nachgeladen“ im 7/11 und es konnte los gehen….und es wurde getanzt bis in die frühen Morgenstunden.

Als wir dann zurück wollten, mussten wir dann feststellen das unsere Flip-Flops weg waren….also nahmen auch wir uns eben andere.

Die Suche nach einem Taxi gestaltete sich nicht wirklich schwer…die Suche nach einem Fahrer der uns nicht komplett abziehen wollte schon etwas schwieriger.

Jedes mal wenn wir im Taxi saßen und Ihnen mitteilten wo wir genau hin müssen, gingen die Preise bis teilweise 1000 Baht nach oben….wir zahlten nachdem wir uns von einigen mit einem freundlich „F*** you“ verabschiedeten (manche werden dann wirklich noch unfreundlich wenn sie dich nicht abziehen dürfen) letztendlich nur 100 Baht…wie wir auch im Vorfeld gesagt bekommen hatten.

Gegen 6.30 Uhr bei Sonnenaufgang waren wir dann in unserem Resort.

Am Freitag hieß es dann leicht verkatert am Strand chillen. Außer relaxen und noch ein Paar Tickets für die Weitereise nach Koh Tao war mit uns nicht viel an zu fangen.

 

7.3.2015

Abreise nach Koh Tao.

Gegen Mittag sollten wir zur Fähre abgeholt werden. Da wir den Roller noch hatten, schickte die Dame aus unserem Resort mich schon mal früher los um den Roller ab zu geben. Ich sollte dort warten und das Taxi würde mich dort einladen wo ich den Roller abzugeben hatte.

Dummerweise hatte das Taxi eine halbe Stunde Verspätung und ich machte mich schon zu Fuß in Richtung Fähre auf. Allerdings zu dem Pier wo wir angekommen waren…..ich hätte eins weiter gemusst…nicht dramatisch…der Taxifahrer war gleichzeitig Einweiser auf der Fähre und Pedi dachte sich das ich dort wartete wo wir angekommen waren…und schwupps war ich aufgegabelt und wir konnten unsere Stehplätze auf der Fähre einnehmen, die ebenfalls aus allen Nähten platzte…2 Tage nach der Full-Moon nach Koh Tao zu fahren ist wohl sehr populär.

Gegen 14.30 Uhr waren wir dann auf Koh Tao angekommen…..

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *